Franken Slalom Pokal
Franken Slalom Pokal

Das Franken-Slalom-Pokal Reglement für 2017

Diese Ausschreibung gilt nur in Verbindung mit der jeweiligen Ausschreibung der einzelnen Veranstaltungen. Sie basiert auf der Grundlage des Internationalen Automobil-Sportgesetzes der FIA und den Bestimmungen und Beschlüssen des DMSB bzw. des Club Sport Slalom.

1. Veranstalter

Die vorstehenden Motorsportclubs schreiben für 2017 den Franken-Slalom-Pokal aus. Dieser soll der Werbung für den Automobilsport, sowie der Förderung des Nachwuchses und der Verkehrstüchtigkeit der Teilnehmer dienen. Dem Veranstalter ist freigestellt ob er nach Club Sport oder DMSB Reglement agiert.

2. Teilnehmer

Teilnahmeberechtigt sind alle Kraftfahrer, die im Besitz einer Fahrerlizens des DMSB sind.

3. Fahrzeuge

Zugelassen sind alle PKW und Kombi-Fahrzeuge, die in allen Teilen uneingeschränkt der StVZO entsprechen, oder einen Wagenpaß besitzen. Die Bestimmungen sowie die Klasseneinteilung der Gruppe G erfolgen nach der Rahmenausschreibung des DMSB. In den Gruppen F und H werden 4 Klassen gebildet (-1400, bzw.-1300,-1600,-2000 und über 2000ccm). In der Gruppe FS werden 2 Klassen gebildet (-1600 und über 1600ccm). Klassen mit weniger als 3 Startern werden für die Punktewertung mit der bzw. den nächsthöheren Klassen zusammengelegt. Die Einrichtung weiterer Klassen gem. DMSB-Empfehlungen ist den Vereinen freigestellt. Sonderklassen werden nicht zur Wertung herangezogen.

4. Nenngeld

Die Höhe des Nenngeldes ist dem jeweiligen Veranstalter freigestellt.

5. Wertung

Gewertet werden die Gruppen G, F, H und FS
Gewertet werden die einzelnen Klassen jeder Veranstaltung, sowie die Platzierung in der Gruppe nach folgendem Schema:

          Starter in der Klasse – Platzierung / Starter in der Klasse * 10
      + Starter in der Gruppe – Platzierung / Starter in der Gruppe * 10

zusätzlich erhält jeder Teilnehmer pro gefahrener Veranstaltung 2 Treuepunkte.
Um in der Jahreswertung des FSP berücksichtigt zu werden, muss jeder Teilnehmer an mindestens 4 Veranstaltungen teilgenommen haben. Clubmitglieder der Veranstalterclubs werden bei der eigenen Veranstaltung für den FSP gewertet. Es werden bis 10 Veranst. 2 Läufe, bis 15 Veranst. 3 Läufe und über 15 Veranst. 4 Läufe als Streichergebniss gewertet.

6. Nennungsschluss

Die entsprechenden Nennungsschlusszeiten entnehmen Sie bitte der jeweiligen Veranstalterausschreibung.

7. Preise

Der Bewerber, für den sich nach der letzten Veranstaltung die höchste Punktzahl errechnet, erhält den

Franken-Slalom-Pokal 2017

Es werden Pokale bis zum 30. Platz, für die beste(n) Dame(n) sowie die beste(n) Mannschaft(en) vergeben. Für die Mannschaftswertung werden die 3 Besten der in Wertung gebliebenen Teilnehmer der Veranstalterclubs herangezogen. Bei Punktgleichheit entscheidet die niedrigere Summe aus der Addition der Platzierungen. Bei einer Veranstaltung, wegen Verstöße gegen die Ausschreibung, ausgeschlossene Teilnehmer werden für die Gesamtwertung nicht berücksichtigt.
Ein Preisgeld in Höhe von 30 x 50 Euro und Freistarts werden unter den Platzierten verlost. (persönliche Anwesendheit an der Siegerehrung ist Voraussetzung)

Siegerehrung

Als Termin wird der 18.11.17 bekannt gegeben. Die Einladung erfolgt per mail, bzw. wird rechtzeitig auf der Web Site veröffentlicht.
Ausrichter ist der AMC Zeil

8. Haftungsverzicht

Gemäß dem Slalom-Regelment des DMSB bzw. Clubsport Bestimmungen

9. Sonstiges

Wenn nicht anders beschrieben, gelten die allgemeinen Meisterschaftsbestimmungen und Beschlüsse des DMSB bzw. die Clubsport Bestimmungen. Bei Unstimmigkeiten entscheidet die Veranstaltergemeinschaft nach evtl. Rücksprache des DMSB.

Ausschreibung FSP 2017.pdf Ausschreibung FSP 2017.pdf
Direkt zur Webseite des DMSB DMSB
Direkt zur Webseite der FIA FIA
Direkt zur Webseite des ADAC Nordbayern ADAC Nordbayern

 

Bitte keine Grafiken stehlen